angeschwemmt

"angeschwemmt" - Ausstellung vom 30.07. bis 11.09.2022
Künstlergruppe Hammelburger KUNSTvereint und Museum Herrenmühle

Noch bis zum 11. September sind unter dem Titel "angeschwemmt" Arbeiten in unterschiedlichsten Techniken von 27 Künstler*Innen im Museum, im Hof der Herrenmühle, auf der Museumsinsel und am Fußweg Richtung Bleichrasen zu entdecken. Jüngstes Werk ist ein Graffiti von Martin Schacher am Bleichrasen.

Für die Teilnehmenden bieten die Örtlichkeiten ganz unterschiedliche und reizvolle Möglichkeiten, ihre Werke zu präsentieren. So werden am und im Museum Aquarelle, Fotografien und Plastiken gezeigt. In der Halle auf der Museumsinsel sind u.a. großformatige Acryl- und Ölgemälde sowie Collagen, im Außenbereich unterschiedliche Skulpturen, Installationen und Bildwerke zu sehen.

Ins Leben gerufen wurde die Aktion von der Künstlergruppe Hammelburger KUNSTvereint, vielen durch die Ausstellung im Alten Kaufhaus vor drei Jahren noch gut in Erinnerung. Mit dabei sind Künstler aus Hammelburg und der Region, von Schweinfurt bis Rieneck.

Ein Übersichtsplan, der u.a. im Museum, in der Halle auf der Insel und in der Touristinfo ausliegt, zeigt, wo überall Kunstwerke zu finden sind. Weiterführende Infos zu den ausgestellten Werken können dann über einen QR-Code, der an den jeweiligen Arbeiten angebracht ist, ganz einfach mit dem Handy abgerufen werden.

Museum und Halle sind Dienstag bis Sonntag von 14 bis 17 Uhr und am Donnerstag von 10 bis 14 Uhr geöffnet. Der Außenbereich kann täglich bis 20 Uhr besucht werden.

 

Offene Führungen

Das Museum Herrenmühle entdecken –
Offene Führungen durch die Ausstellung „Brot und Wein“

Weiterlesen

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)

Gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Mehr Infos...