• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Museum Herrenmühle - Brot und Wein

Fast ein Jahr ist es her, dass das Museum Herrenmühle nach umfangreichen Neuarbeiten wiedereröffnet hat.

Wer heute das Museum betritt, wird mit allen Sinnen in die Geschichte des Weinbaus und der Mühlen in und um Hammelburg eintreten. Denn als Themenmuseum widmet sich das einladende Haus an der Fränkischen Saale ganz der Frage nach "Brot und Wein" – schließlich ist es in einer ehemaligen Getreidemühle untergebracht und Hammelburg gilt zu Recht als die älteste Weinstadt Frankens.

Die Ursprünge der Mühle liegen im 12. Jahrhundert und da die Ratsherren die Getreidemühle der Hammelburger Bürger beaufsichtigten, nannte man sie "Herrenmühle“. Möglich wurde die Neukonzeption des Museums durch die umfangreiche Förderung durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER), durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages, durch den Bezirk Unterfranken und durch die Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern.

Aktuelles & Veranstaltungen

  • 1

Austellungen

Brot und Wein in Religion und Brauchtum

Hier wird das vielfältige Brauchtum um Brot und Wein im Saaletal angesprochen. Zu sehen ist u. a. ein wertvoller Kelch des Hammelburger Goldschmieds Franciscus Hornung aus der Zeit um 1720. Das schöne Freigelände an der Fränkischen Saale, mit Blick auf Kloster Altstadt und Schloß Saaleck, lädt nach dem Museumsbesuch zum Verweilen ein.

Mehr Infos

Kontakt

Museum Herrenmühle
Turnhouter Str. 15
97762 Hammelburg
Tel.: 09732 – 782448
museum@hammelburg.de

Tourist-Information
Kirchgasse 4, 97762 Hammelburg
Tel.: 09732 – 902 430
Fax: 09732 – 902 5430
touristik@hammelburg.de

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)

Gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Mehr Infos...